Systemanforderungen : ENTERPRISE Backend
ENTERPRISE Backend
Die Standardinstallation erfolgt typischerweise auf einem einzigen Server, auf welchem die folgenden Komponenten installiert werden:
Anwendungsserver
Webservice Bereitstellung der Dienste für den IZYTRONIQ-Client.
Datenbank
Microsoft SQL Server 2016 oder neuere Version als Backend-Datenbank
Der Datenbankserver erfordert nicht zwingend eine eigene Installation. Falls es bereits einen vorhandenen Datenbank-Server mit ausreichenden Ressourcen gibt, kann dieser ebenso verwendet werden (in einer vorhandenen oder in einer separaten Instanz). Vorteil wäre hierbei, dass nicht ein weiterer SQL-Server zu betreiben wäre (Spiegelung/Absicherung, Backup und Desaster Recovery).
Synchronisierungsdienst
IZYTRONIQ Backend Synchronisierungsdienst (Windows Service) zur Synchronisation von Client-Datenbank mit der Backend-Datenbank, bzw. Import von Daten aus den Prüfgeräte.
Lizenz-Aktivierungstool
Je nach Auslastung des Systems muss dieser Server in seiner Hardware ausreichend dimensioniert werden. Zudem müssen gewisse Softwarekomponenten installiert und Einstellungen vorgenommen sein.
 
Mindestanforderungen – Hardware
Betriebssystem: Windows Server 2016
CPU: Quad Core
Arbeitsspeicher: 8 GB
Festplatte: mindestens 10 GB freier Speicher (je nach Datenmenge)
Netzwerk: 100 Mbit/s
 
Empfehlungen – Hardware
Betriebssystem: Windows Server 2016
CPU: Quad Core
Arbeitsspeicher: 16 GB
Festplatte: mindestens 15 GB freier Speicher (je nach Datenmenge)
Netzwerk: 1 Gbit/s
 
Zugriffsanforderungen
Standort: Intranet
Zugriff: Domänenzugriff
Erreichbarkeit: Via HTTPS von den Clients (über Intranet)
 
Erforderliche Software-Komponenten und -einstellungen:
Microsoft SQL Server 2016 oder neuer: für die Datenbank
Die passende Software kann bei Microsoft gegen Lizenzgebühren bezogen werden.
Bei einer MS SQL Express Installation ist die Mixed Mode Authentifizierung zu empfehlen.
Mindestvoraussetzungen Hardware (beziehen sich auf eine IZYTRONIQ ENTERPRISE Single-Server Installation und sollten je nach Nutzungsverhalten und Auslastung nach oben skaliert werden): Quad Core CPU, 8 GB Arbeitsspeicher, 100 GB Festplattenspeicherplatz
Microsoft SQL Management Studio
Microsoft Internet Information Services (IIS) mit
Alle allgemeinen HTTP-Features (Common HTTP Features) außer WebDAV-Veröffentlichung (WebDAV Publishing)
Systemzustand und Diagnose (Health and Diagnostics):
– HTTP-Protokollierung (HTTP Logging)
– Anforderungsüberwachung (Request Monitor)
Leistungsfeatures (Performance):
– Komprimierung statischer Inhalte (Static Content Compression)
Sicherheit (Security):
– Anforderungsfilterung (Request Filtering)
– Standardauthentifizierung (Basic Authentication)
Anwendungsentwicklung (Application Development):
.NET-Erweiterbarkeit 4.6 (.NET Extensibility 4.6)
ASP.NET 4.6
ISAPI-Erweiterungen (ISAPI Extensions)
ISAPI-Filter (ISAPI Filters)
Verwaltungstools (Management Tools)
IIS-Verwaltungskonsole (IIS Management Console)
Kompatibilität mit der IIS 6-Verwaltung (IIS 6 Management Compatibility)
Komplett
.NET Framework 4.6.1-Funktionen (.NET Framework 4.6 Features)
(Die Installation des .NET Framework 4.6.1 oder neuer kann durch ein entsprechendes Installationsprogramm von Microsoft ausgeführt werden.)
WCF-Dienste (WCF Services)
HTTP-Aktivierung (HTTP Activation)